China Mobile Callcenter

Zwei baugleiche Callcenter in Huai An und Luoyang

shl schmidt hammer lassen architects hat als Wettbewerbssieger den Auftrag erhalten, zwei weitgehend baugleiche Callcenter mit zunächst jeweils 150.000 Quadratmeter BGF zu planen. Neben den Callcenter-Gebäuden selbst werden auch eine organisch gestaltete Kantine und ein Sport- und Gesundheitszentrum geplant.

Bauherr
China Mobile
Architekt
shl schmidt hammer lassen architects, Kopenhagen/Dänemark
Projektlaufzeit
2013 – 2014

DS-Plan Leistungen

Fassadentechnik

Auf dem jeweiligen Gesamtareal entstehen ergänzend dazu Wohnungen, in der Mehrzahl Wohnheime, für die Mitarbeiter des Callcenters.

Unser Fassaden-Engineering hat gemeinsam mit den Architekten eine Fassade mit hohen Alleinstellungsmerkmalen entwickelt und im Maßstab 1:1 die Leitdetails erstellt. Die hohen Sonnenstände im südlichen Teil Chinas erlauben den sinnvollen Einsatz von horizontalen, starren Lamellen als effektiven außenliegenden Sonnenschutz.

Ein solches Alu-Lamellen-System hätte in Deutschland in Anbetracht der Sonnenstandwinkel aus energetischen Gründen zu Recht keine Chance. Der chinesische Kunde ist nicht nur mit unserer Detailqualität höchst zufrieden, sondern auch mit der Wirtschaftlichkeit und dem Vorfertigungsgrad dieser Neuentwicklung.

Leistungen:
Facade Engineering, Schematic Design und Detail Design
Detailing Scale 1:1
Tender Drawings und Tender Specifications mit dem chinesischen Subunternehmer Zheda Facades, Prof. Bai

Die Bildrechte der im Artikel verwendeten Fotos liegen bei: © shl schmidt hammer lassen architects Shanghai