Bruck Passivhaus

Ein Gästehaus nach deutschem Passivhausstandard

Der chinesische Immobilieninvestor Landsea beauftragt das Team von DS Engineering Schanghai mit der Qualitätssicherung der Planung und Ausführung eines Wohngebäudes nach deutschem Passivhaus-Standard.

Bauherr und Auftraggeber
Landsea Real Estate, Schanghai
Architekt
Peter Ruge Architekten
Projektlaufzeit Planung
2013 – 2014

DS-Plan Leistungen

Energiedesign

Das Gebäude, das am westlichen Ufer des Tai-Sees in der Nähe Schanghais in einem Naherholungsgebiet gelegen ist, muss dabei nicht nur die durch den Passivhausstandard erforderlichen Energiekennwerte für Heiz- und Kühlenergie erfüllen, sondern auch die hohen Anforderungen an die Luftdichtigkeit der Umhüllung sowie die Vermeidung von Wärmebrücken. Die besonderen Herausforderungen in diesem Projekt stecken dabei häufig in der Suche nach geeigneten lokalen Materialien und Herstellern, die diese Anforderungen erfüllen können. Die Begrenzung der Baukosten auf ein vernünftiges Niveau trotz hohem Qualitätsstandard sowie die Frage der Sinnhaftigkeit einer Konstruktion aus größtenteils importierten Produkten in China, zeigen, wie wichtig eine angepasste Bauweise ist.

Die Fertigstellung des Gebäudes erfolgt im Frühjahr 2014. Mit dem Wissen aus dem Bau dieses Pilotprojekts möchte Landsea energetisch optimierte Wohnprojekte in China weiter vorantreiben.

Leistungen:
Qualitätssicherung Planung und Ausführung

Die Bildrechte der im Artikel verwendeten Fotos liegen bei: © Peter Ruge Architekten