Nachhaltige Quartiersentwicklung

Demografische Entwicklung, Migration und Klimaerwärmung verlangen von Städten und Kommunen zunehmend neue Konzepte in der Entwicklung von Stadtquartieren. Denn hier leben und arbeiten Menschen, knüpfen ihre sozialen Vernetzungen und nutzen städtische Infrastrukturen. Höchste Zeit, neue städtebauliche und architektonische Visionen zu entwickeln, die Ökonomie, Ökologie und Technik mit hoher Lebens- und Umfeldqualität verbinden.

DS-Plan konzeptioniert und plant die technische Infrastruktur für die gesamte Stadt, quartiersweise sowie für einzelne Gebäude und Liegenschaften. Gemeinsam mit Architekten und Stadtplanern widmen wir uns sämtlichen Medien wie Energie, Wasser, Materialkreisläufen, Abfallmanagement und innovativen Verkehrsstrukturen.

Mehrwert:
  • Umsetzbare nachhaltige Strategie für Städte, Kommunen und Unternehmen sowie für Entwicklungs-, Sanierungs- und Umbaumaßnahmen
  • Ganzheitliche und damit wirtschaftliche Lösungen
  • Integrierte technische Lösungen vom Masterplan bis zum Gebäudekonzept
  • Analyse von Stellschrauben zur Optimierung im Bestand
  • Innovative Lösungsansätze und Erarbeiten der Basis für weitere KfW-Fördermittel
  • Möglichkeit zur Stellenschaffung eines Quartiermanagers
  • Innovative Zukunftskonzepte durch Expertennetzwerk und Mitwirkung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten
Leistungen:
  • Nachhaltigkeitskonzeption und Zertifizierung für Stadt- und Gewerbequartiere
  • Nachhaltigkeitskonzeption und Zertifizierung für Industriequartiere: Liegenschaft, Gebäude, Prozesse
  • Ganzheitliche, innovative Infrastrukturkonzeption: Energie, Wasser, Material, Verkehr
  • Klimaschutzkonzepte für Regionen, Städte und Kommunen
  • Konzepte zur Energetischen Stadtsanierung – Bestandsaufnahmen, Monitoring und Umsetzungskonzepte auch im Rahmen des KfW-Förderprogramms
  • Analyse von städtebaulichen Entwürfen und Projekten: Pflichtenheft, Gestaltungsrichtlinien, Potenzialanalysen
  • Fachberatung und Planung: Energie- und Klimaschutzkonzepte, Generalfachplanung, Ökobilanzen, Lebenszykluskostenberechnungen, Simulationen, Lärmmessungen, Mobilitätskonzepte etc.